EINE NEUE ANWENDUNG DER ARBEITSERLAUBNIS : TÜRKIS-KARTE

Die Türkis-Karte ist eine neue Anwendung der Arbeitserlaubnis, womit der Ausländer die Arbeitserlaubnis und die Aufenthaltserlaubnis und dessen Verwandter nur die Aufenthaltserlaubnis in der Türkei bekommen können. Die Bewerbung, die Bewertung und die Rechte, die der Türkis-Karte Inhaber und dessen Verwandter mit der sogenannten Karte bekommt, sind durch das Gesetz über Internationale Arbeitskräfte mit der Nummer 6735 und der Kommuniqué über Türkis-Karte mit der Nummer 30007 und mit dem Datum 14.03.2017 geregelt.

Das Kommuniqué bestimmt, zu wem die Türkis-Karte gegeben werden kann. Die Bewerber müssen mindestens eine der folgenden fünf Kriterien erfüllen;

Die Bewerber müssen beweisen;  

  1. dass Sie qualitativ hochwertige Qualifikationen und Fähigkeiten durch Bildung, Führung, Berufswissen und Erfahrung haben.
  2. dass Sie ein qualitativ hochwertiger Investor nach Beschäftigung, wissenschaftlicher und technologischer Entwicklung oder ähnlichen Merkmalen sind.
  3. dass Sie einen Beitrag zur Entwicklung der Wissenschaft und Technologie, oder zum Nutzen des Landes auf internationaler Ebene in den Bereichen Wissenschaft, Industrie und Technologie geben.
  4. dass Sie erfolgreich bei den künstlerischen oder sportlichen oder kulturellen Aktivitäten auf internationaler Ebene sind.
  5. dass Sie gegenüber der internationalen Anerkennung oder der Förderung der Türkei oder türkischen Kultur beitragen. (Diese Aktivitäten sollten in den nationalen Interessen der Türkei sein.)

Die Bewerbungen für die Türkis-Karte werden von den Bewerbern, die in der Türkei sind, über das System gemacht. Die Bewerbungen von den Bewerbern im Ausland werden durch die Auslandsvertretung der Türkei gemacht. Die Bewerbungen für die Aufenthaltserlaubnis von den Verwandten müssen gleichzeitig mit der Bewerbung für die Türkis-Karte gemacht werden.

Falls einige Dokumente für die Bewerbung der Aufenthaltserlaubnis von dem Verwandten fehlen würden, könnten in 90 Tagen zu dem Ministerium der Sozialversicherung für die Aufenthaltserlaubnis bewerben.

Die Auswertung von der Bewerbung wird durch ein Wertung-System gemacht. Die Kriterien von dem Wertung-System sind durch das Kommuniqué bestimmt. Die Bewerbung, die genügend Punkte hat, wird als positiv erachtet.

Die Türkis-Karte wird für die ersten 3 (drei) Jahre als Übergangszeit gegeben. Für diese Übergangszeit Generale Direktorium der Internationalen Arbeitskraft verpflichtet einen Experten, damit er in dieser Zeit die Beschäftigungen und die Verpflichtungen von der Türkis-Karte Inhaber beobachtet, und einen Bericht darüber für die Periode von 12(zwölf) Monaten erstellt. Der Türkis-Karte Inhaber muss  innerhalb vor 180 Tagen -bevor die Übergangszeit endet- sich anmelden dafür, dass die Übergangszeit Rekord von der Türkis-Karte entfernt wird. Wenn der Inhaber keine rechtzeitige Bewerbung macht, wird die Türkis-Karte ungültig.

Der endgültige Bericht wird von dem Experten in 30(dreißig) Tagen nach der Bewerbung von der Türkis-Karte Inhaber erstellt. Falls der Bericht positiv ist und die Bewerbung akzeptiert wird, die Türkis-Karte wird unbefristet.

Der 22. Artikel von dem Kommuniqué bestimmt die Umstände von Wiederruf der Türkis-Karte.

Die wichtigsten Umstände sind wie folgende:

  • Falls der Türkis-Karte Inhaber innerhalb von 6 (sechs) Monaten ab dem Gültigkeitsdatum in die Türkei nicht kommt oder mehr als 2 (zwei) Jahre im Ausland lebt ohne eine höhere Gewalt.
  • Falls es festgelegt ist, dass der Ausländer mindestens ein Jahr nicht gearbeitet hat.
  • Falls der Bericht  bestimmt hat, dass der Ausländer nicht mehr passend zu der Türkis-Karte ist.

Nämlich es ist klar, dass die Türkis-Karte System ist mehr einfacher als das alte System für die Senior Executive Ausländer die in der Türkei residieren.